Lesen lernen

Manchmal habe ich das Gefühl, dass das früher besser geklappt hat. Ich habe viel länger lesen können, ohne dass mich etwas abgelenkt hat. Heute setze ich mich mit einem Buch hin, fange an zu lesen und merke, wie meine Gedanken ständig abschweifen.

„Ich muss noch die Spülmaschine einräumen.“

„Ich muss dringend Ablage machen.“

„Habe ich die Rechnung an den Tierarzt schon überwiesen?“ usw.

Ich werde das wieder üben. Zu lesen ohne mich ablenken zu lassen, nicht vom Radio, nicht von den Dingen, die ich noch tun muss, und nicht von Dingen, die mich beschäftigen. Vielleicht trägt das ja auch zur Entspannung bei. Für heute habe ich mir vorgenommen etwa 50 Seiten in meinem Krimi zu lesen. Nach der Arbeit, nach dem Sport und falls ich dann noch aufnahmefähig bin…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s